Was macht eigentlich Hermes Phettberg?

Frucade oder Eierlikör?“ Vor diese existenzielle Entscheidung stellte das 157 Kilogramm leichte Monstrum in den 90’ern seine Talkgäste in der Nette Leit-Show.

Er plauderte über Autopsien, die Tiefen des Weltalls und Orgien mit Elefanten; danach ließ er die netten Leute auf Blechdosen werfen.Hermes und christian

Josef Fenz – so sein bürgerlicher Name – machte sich durch detaillierte Schilderungen seines unappetitlichen Daseins, nicht nur in der damals noch unberufenen CAF-Redaktion beliebt. Irgenwie freut sich bis heute jeder, dass er/sie nicht Hermes Phettberg war/ist. Mittlerweile haben schon mehr als 6,5 Milliarden Erdbewohner dieses enorme Privileg! Nur Herr Fenz hatte keine Wahl, also machte er das Beste daraus, die Nette Leit Show!

Aber die Frage lautet ja: Was macht der Schöngeist heute? Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung. Das Bild zeigt ihn mit Christoph Schlingensief, sicher eine zukunftsweisende Kombination.

Ein Gedanke zu „Was macht eigentlich Hermes Phettberg?

  1. Ernst-Albrecht Bremer

    Ach schade, ich muß doch recht oft an diesen (zugegeben seltsamen Herrn ) denken, wäre er doch eine echte Alternative zu dem Medienschrott von dem wir wie mit Frucade UND Eierlikör gleichzeitig überzogen werden. Woher stammt dieser Bohlen und Was sollte mit ihm geschehen?: TÖTENSEN!!!!

Kommentare sind geschlossen.