Roman Herzog empfiehlt: Einfach die Spielregeln ändern!

... oder gleich den Tisch umschmeißenBERLIN (Reuters) – Laut Vorabbericht der Süddeutschen-Zeitung möchte der Ex-Bundespräsident wegen des Erfolgs der Linkspartei gerne Korrek- turen am Wahlrecht vornehmen lassen.

So will Herr Herzog die Gefahr von schrecklichen Minderheitsregierungen eindämmen. Nach Herzogs Urteil ist das penetrant lästige Grundgesetz in seiner geltenden Fassung nicht geeignet, das Links-Problem zu lösen. Er empfiehlt daher das französische Wahlrecht. Dieses verlangt für die Wahl eines Abgeordneten die absolute Stimmenmehrheit und von Staatspräsidenten, KanzlerInnen, etc. nur minimalst demokratische Umgangsformen. Der ganze Herzog-Artikel in der Süddeutschen-Zeitung … >>

Übrigens: Gut informierte Kreise wollen wissen, dass auch das Putin-Modell in der Hauptstadt diskutiert wird.

[Bildnachweis: http://www.pixelio.de/details.php?image_id=205926&mode=search;  © Joujou / Pixelio; Lizenzvertrag redaktionell]

Ein Gedanke zu „Roman Herzog empfiehlt: Einfach die Spielregeln ändern!

  1. Pingback: mein-parteibuch.com » Alternative zum Vorschlag von Roman Herzog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.