Ein Gedanke zu „«Wir brauchen kein Expertengremium.»

  1. Hermann Keske

    Das finde ich aber ganz ungerecht.

    Dieser verkommene Sozi weiss offenbar nicht, dass die Experten aus der Ökonomie immer erst richtig zur Hochform auflaufen, wenn sie erklären, wieso es wieder ganz anders gekommen ist als vorhergesagt. Diese Chance darf man ihnen doch nicht nehmen. Es muss doch irgendwie weitergehen mit den Wirtschaftsforschungsinstituten. Hatten nicht Straubhaar und Konsorten beklagt, dass Deutschland unter einem starken Mangel an ölonomischen Sachverstand leide? Der Beweis ist erbracht – es handelt sich um den mangelnden Sachverstand der Ökonomen in der Politikberatung.

    Und der Zeitungshändler ist zu rustikal. Wenn er meint, die Verursacher der – wissenschaftlich begleiteten – Finanzmarktkatastrophe gehörten ordentlich abgestraft, dann muss man sie zusammensperren, damit sie sich austauschen können – bei 132 € im Monat. Mehr können wir uns nicht mehr leisten, seit die Deregulierung den Wohlstand vemehrt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.