Generationengerechtigkeit vs. Staatsbankrott

Auf deutschen Sparbüchern, Festgeldkonten und Termineinlagen befinden sich 5,2 Billionen Euro. Die Finanzämter haben direkten Zugriff auf das Geld. Wenn der Fiskus von jedem Konto 35 Prozent abbucht, ist die Staatsverschuldung beseitigt. Sozial und generationen- gerecht, aber viel zu einfach, also Staatsbankrott.

Ein Gedanke zu „Generationengerechtigkeit vs. Staatsbankrott

  1. Pingback: chefarztfraulicher:beobachter » Vermögensverwertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.