Archiv der Kategorie: magisch:denken

#Glücksatlastherapieversagen gestoppt

MAINZ Lerchenberg +++ Eine Studie von DIW und Post AG belegt gefährlichen Trend: Trotz exzessiver Reallohnzuwächse von bis zu 0,4 Prozent in den letzten zehn Jahren sind die Deutschen schon wieder so zufrieden wie vor zehn Jahren. Spezialexperte Professor Doktor Raffelhüschen warnt daher eindringlich: «Geld macht nur am Anfang glücklich. Ab 5.000 Euro Netto im Monat tritt ein Gewöhnungseffekt ein.»
Danke Herr Doktor Rösler, dass sie den XXL-Aufschwung gerade noch rechtzeitig beendet haben.

Konsistente Idiokratie XXII

‘Rationalismus’, die neue Gefahr! Rational, das harmlos wirkende Adjektiv entstammt laut NRW-Verfassungsschutzbericht (Pdf) dem marxistisch-leninistischen Sprachgebrauch.
Zum Glück haben wir FDP-Innenminister Wolf, der beschützt zumindest uns Nordrhein- Westfalen-Schafe noch bis zum 9. Mai vor den Angriffen der InterRationalen.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

2010 GA6 – 10^23 – 2010 IWdH

2010 GA6 wurde erst am 6. April durch ein automatisches Überwachungsprogramm entdeckt und schon am Freitagabend verfehlte er Terra (SolSystem) um hauchzarte 359.000 Kilometer. Mit einem Durchmesser von 22 Metern war das Ding für kosmische Verhältnisse zwar homöopathisch dimensioniert, aber etwas mehr Panik hätte ich mir schon gewünscht, schließlich wird auch auf andere Nichtigkeiten potenziert reagiert – etwa auf 2010 IWdH. Oh Schreck.

Konsistente Idiokratie X

Karrierechance Imam: Naturwissenschaften führen zu Schulvermeidung. Der Wissenschafts- rat dringt daher darauf, künftig Imame und islamische Religionslehrer an deutschen Hochschulen auszubilden. Diese neue Forschungsdisziplin eröffnet ganz neue Möglichkeiten der Bewusstseinsoptimierung. Beispielsweise könnten islamische Rechtsgelehrte deutscher Provenance eine Fatwa gegen Homöopathika erlassen. Das wäre doch mal was.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

Homöopathische Stadtentwicklung

Eine humorfreies PR-Stückchen bar jeder journalistischen Distanz liefert uns heute Rainer Müller in der faz. Ich habe diesen Texte jetzt zweimal gelesen und verbleibe trotzdem gänzlich ratlos. Allein das Aussterben der Sachsen-Anhaltiner erscheint nun erklärlich, sind doch ejakulatorische Hochpotenzen demographisches Gift.