Herr Doktor Rösler will… äh Gesundheit.

Jetzt wird nix mehr gefordert, nur noch gewollt. Och. Und weil Woll- und Unwillen am besten in nichtöffentlichen Gremien gewollt sein wollen, will eine Kommission her.

Via rp-online gibt es heute schon mal eine Liste möglicher Gesundheitskommissare. Als da wären für die Prämisten: Thomas Drabinski (Gesundheitsökonom mit seltsamen INSM-Freunden), Günter Neubauer (Gesundheitsexperte), Bernd Raffelhüschen (Botschafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft).
Und für das Lager der Fondeure: Karl-Josef Laumann (NRW-Gesundheitsminister und Pflegemaschinenschlosser), Markus Söder (bayerischer Gesundheitsminister und bewährte Neuronalsäge), Josef Hecken (Chef des Bundesversicherungsamtes und Apotheken- Liberalisierer; brav).

Endgültig wollen die Hornissen ihr Koalitionsrettungskommissariat am 18. und 19. November auf der Koalitionsklausur in Meseberg beisetzen. Bleibt bloß die Frage, was bei indiskutabler Faktenlage überhaupt kommissioniert werden könnte? Des Dr. Röslers erster General- rückzug?

5 Gedanken zu „Herr Doktor Rösler will… äh Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.