«Entsetzen und Verärgerung über Brüderle»

… titelt ausgerechnet die faz. Es gibt Schlagzeilen, die treiben mir Lachtränen in die Augen. Und der eigentliche Artikel wird noch schmeichelhafter. Hier meine Lieblingspassage: «Nach Wahrnehmungen und weiter getragenen Kolportagen (welch eine Formulierung, irre) habe Brüderle „endlos schwadroniert“. Er habe sich in „Dampfplaudereien“ über Grundzüge der Marktwirtschaft ergangen.» Ja was habt ihr den erwartet?
Tragisch nur, dass das Entsetzen dem einzigen Casus-Brüderle gilt, den die Mehrheit der Deutschen zu recht unterstützt: der Subventionsverweigerung für Industriedinosaurier.

4 Gedanken zu „«Entsetzen und Verärgerung über Brüderle»

  1. Chat Atkins

    Sei doch bitte nicht so gemein – er nimmt nun mal gern den einen oder anderen Plapperverstärker zu sich. Ohne diese Existenzbeihilfe würde er sich selbst wohl auch nicht aushalten …

  2. D. aus DD

    FDP-Wählerin im Haus, mit folgendem Argument:

    Der Brüderle kommt von dort, wo meine Tochter jetzt wohnt. Nicht wahr, Hundi? Hundi ist der Name des kleinen Hundes, den sie mit sich führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.