Solidarität privatisieren

BERLIN FDP-Generalsekretär Christian Lindner will soziale Themen für die Liberalen entdecken. Wow. Von so viel Bürgersinn inspiriert, entdeckt Volker Leienbach, Präsident der privaten Krankenversicherer, prompt 1,9 Milliarden Euro Solidarbedarf. Er fordert 87 öffentliche Euro pro privatem Kind und Monat. Doppelwow.

2 Gedanken zu „Solidarität privatisieren

  1. lebowski

    Wie hat man sich so eine Entdeckungsreise vorzustellen? Werden da drei Schiffe von der spanischen Krone gechartert und unter dem Kommando von Westerwelle gehts dann auf große Reise? Bevor Westerwelle auch nur ein soziales Thema entdeckt, ist doch die gesamte Mannschaft an Skorbut verreckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.