Konsistente Idiokratie XIV

Herr Westerwelle hätte die Hartz-IV- Debatte doch besser nicht anzetteln sollen, ohne sich zuvor über Grundlegendes zu informieren. Nun schult ihn ausgerechnet die Frau Haderthauer nach: «Schön, dass jetzt auch Herr Westerwelle das Gesetz gelesen hat. Hartz-IV-Empfänger haben jedes Arbeitsangebot anzunehmen, ansonsten folgen Sanktionen.» Unter-25-Jährige dürfen heute schon nach der ersten Arbeitsverweigerung mit der kompletten Kürzung des Regelsatzes rechnen – bloß Ein-Euro-Schneeschippen wird mit gutem Grund kaum verlangt. Aber geschenkt, so gut muss sich ein Liberaler in den Dschungeln öffentlicher Beschäftigung nicht auskennen. Er ist ja mehr der Mann fürs Private.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.