Böse Zahlenmystik

BERLIN Die bajuwarischen Erbsenzähler haben nachrechnen lassen: Laut Horst Seehofer wird die Kopfpauschale pro Beitragszahler 145 Euro betragen. Das bedeutet, dass Arbeitnehmer bis zu einem Bruttoeinkommen von 1.835 Euro auf einen Solidarausgleich angewiesen wären – und der kostet die Steuerzahler 21 Milliarden Euro.
Das Bundesgesundheitsministerium weist derart absurde Berechnungen mit gewohnt bestechender Logik zurück: «Diese Zahlenzauberei dient nur dazu, die Menschen zu verunsichern Gesundheitspolitik sein nämlich nichts für Kopf- und andere Rechner. Schließlich wird die baldige Abschaffung der Steuerpflicht noch stärkeres Wachstum und damit unbegrenzt sprudelnde Staatseinnahmen generieren. So what, Horst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.