Propagandastrategie: vertraulich, nicht für Ausländer bestimmt

Die junge-welt beschäftigte sich am 3. April mit einem internen CIA-Memorandum zur Wehrertüchtigung der europäischen Bündnispartner. Die Deutschen soll ihre Furcht vor den Konsequenzen einer Niederlage in Afghanistan bei den Waffen halten. Drogen- und Flüchtlingsschwemme, Terrorangst und die Sorge um Deutschlands Position in der NATO wollen die PR-Strategen für den Krieg instrumentalisieren. Das CIA-Originaldokument ist (wo auch sonst) bei Wikileaks verfügbar; zum pdf. Für Qualitätsmedien irrelevant.

Ein Gedanke zu „Propagandastrategie: vertraulich, nicht für Ausländer bestimmt

  1. Pingback: chefarztfraulicher:beobachter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.