Unglaublich! Krieg wird ja geführt, um zu kriegen.

Derart banale Erkenntnis schwemmte unlängst aus dem bundespräsidialen Hippocampus auf, wurde sodann durch den braven feynsinn abgefischt und bis ins trivial– und qualitäts?mediale Bewusstsein gespült. Das Entsetzen ist jetzt groß, denn deutsche Panzer attackieren bereits den US-Rüstungsmarkt.
Nach Überschreiten der Amortisationsgrenze dürfte sich die Gefechtslage aber schnell entspannen. Für den Sieg gibt es nämlich keinen Ersatz.

3 Gedanken zu „Unglaublich! Krieg wird ja geführt, um zu kriegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.