Transzendental-dialektischer Empathieversuch zum Mitmachen

Stellt euch für einen Moment vor, ihr wäret christlich-konservativ: Eure Pfarrer ficken eure unehelichen Kinder, eure Regierung verschenkt euer Geld an schwule Liberale, das Heilige Land wird von jüdischen Staatsterroristen regiert, die Wehrmacht verliert den Afghanistankrieg und der arbeitsscheue Bundespräsident ist fahnenflüchtig – ihr dürftet euch also permanent von den eigenen Leuten verarscht fühlen.
Jetzt bräuchte es sicher nicht mehr viel bis zum Amok. Ausgerechnet in dieser prekären Situation würde sich dann herausstellen, die Margarine-Lobby (wer sonst?) hätte euch auch noch betrogen: Omega-3-Fette wären gar nicht gesund. Ohmygod.
Ich finde ja, dafür war es heute überraschend ruhig in den Käfigen.

3 Gedanken zu „Transzendental-dialektischer Empathieversuch zum Mitmachen

  1. RaGu

    Käfighaltung ist vorbei, die gibt’s nur noch für Palästinenser.
    ‚Wir‘ haben organisierte Freilandhaltung, da geben uns die Volksbildungsblätter und -medien vor, worüber wir uns erregen (jede Richtung) sollen/dürfen, wann wir wie und wie oft mit dem Kopf vor die Bäume laufen dürfen/müssen und was wir sonst noch wählen können sollen.
    Ich bin übrigens für größtmögliche Kollalisazion, Steuersengungen, den Endsiech vor Somalila un Affgannistan, die Verlängerung der Gerngrafdwerge un die Einfuhr der Gengardoffel.
    p.s. bin begeistert über die Ein-, Aus-, Um-, Zu- und Abfälle in diesem Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.