Was für Stärken, Manfred?

Forsa-Chef Güllner: «Sobald SPD (27 Prozent) und Union (30 Prozent) sich auf eigene Stärken besinnen, wird die Beliebtheit der Grünen (20 Prozent) wieder zurückgehen.» Meint er Stuttgart 21, Rente 67 oder Restlaufzeit 100? Ach ne, er meint das liberale Profil (4 Prozent) der ehemaligen Volksparteien.

Ein Gedanke zu „Was für Stärken, Manfred?

  1. RaGu

    Soweit haben Sie’s schon gebracht, unsere Regierungskünstler.
    Früher erhielten die Meinungsmanipulationsinstitute klar definierte Zielvorgaben und manchmal sogar fertige Ergebnisentwürfe samt justierter Glaskugel, farbigen Nebelkerzen und Fertiggerüchten in Tüten, heute läßt man sie halt und hilflos blindlings ins geistig Leere laufen.
    Und jetzt versuchen die irrlichternden Hellseher ihren Auftraggebern sogar wegweisende Ratschläge zu geben. Spannend sowas. Kein Kompass, bedeckter Himmel, extrem kurzsichtiger Navigator, völlig veraltetes Kartenmaterial (Bismarck Archipel) aber genau wissen, wo’s lang geht.

Schreibe einen Kommentar