Jüdische Gene: Tabuuu Juchhuuu

Türkisches Schlammbad mit analliberalen Ex-Antisemiten und kinderloser AgitProp-Sekretärin – jetzt toben endlich alle Drecksäue durch die dampfende Kacke. Türken, Araber, Langzeitarbeitslose und alleinerziehende Obsthändlerinnen darf man hierzulande ungestraft zu Untermenschen deklarieren. Kein Problem, nur das Gefasel von jüdischen Genen, das geht halt gar nicht. Noch nicht.
Warum eigentlich aussterben? Ist doch langweilig. Aktive Selbst-Extinktion ist das Gebot der Stunde. Pardon wird nicht gegeben. Attacke bitte, meine Damen und Herren. Los jetzt.

8 Gedanken zu „Jüdische Gene: Tabuuu Juchhuuu

  1. Chronik der Antihumanisten Beitragsautor

    Auf die Schnelle hier im Blog zusammengestöbert:

    November 2007 [Wolfgang Franz]
    Mindestlohn: Nein Danke! Löhne sind sittenwidrig und gesundheitsschädlich.

    September 2008 [Friedrich Thießen] [Christian Fischer]
    Zwei Wirtschaftswissenschaftler der TU-Chemnitz halten einen Hartz-IV-Regelsatz von 132 Euro für ausreichend. Eine einfache Rechnung legt nahe, das Ziel ist längst erreicht:

    Oktober 2008 [Hans-Werner Sinn]
    Arbeit macht Brei – Lieber Hans-Werner, wenn Antihistorik, dann bitte richtig. Das sind wir den Opfern des Nationalsozialismus einfach schuldig. Was haben Familie Quant, Henry Ford, Ferdinand Porsche, Anton Piech, Familie Bush oder der arme Fritzi Thyssen und die adipösen Bertas unter den Nazis gelitten. Einfach schlimm, das muss uns eine Warnung sein.

    November 2008 [Peter Oberender]
    Gerade erst hatte uns der brillante Professor Peter Oberender den Ausweg aus der Frischfleischkrise gewiesen – die Organspendepflicht für ALGII-Empfänger. Eine derart hoch- integrative Sozialteilhabe wäre zur klassischen Win-win-Situation für Spender, Empfänger und Sozialkassen geworden. Doch durch das unverantwortliche Entsorgungsgebaren skandinavischer Supermärkte gerät das Konzept nun ohne Not in Gefahr.

    Juni 2009 [Peter Sloterdijk]
    Die thymotische Wende – Revolution der gebenden Hände. Ums Rekurs-Geschnörkel atrophiert, lässt sich folgender Gedankenstrang darstellen: Das Eigentum, der süße Lohn des Diebstahls, es ist bedroht vom räuberischen Steuer-Staat. Die Diebe müssen endlich revoltieren. Von Zwangsabgaben befreit, geben die nehmenden Hände sodann ausreichend Almosen, um ein würdiges Gemeinwesen zu gewährleisten.

     

    Dezember 2009 [Wolfgang Franz]
    Damit sich Langzeitfaulenzer samt Brut über die Festtage nicht zu behaglich vor ihren Plasmabildschirmen einkuscheln, sorgt der Sachverständigenratspräsident noch mal für richtig Durchzug in den überheizten Prekariatsquartieren. … weiter »

     

    Februar 2010 [Hilmar Schneider]
    Der Herr Professor vom PR-Institut IZA hält Westerwelles Aussagen zu Hartz-IV für vollkommend zutreffend weil, und jetzt kommt’s: «Es ist zu erwarten, dass bei ausgeweiteten Hinzuverdienstmöglichkeiten Geringverdiener ihre Arbeitszeit reduzieren.» Ja stimmt Hilmar, davor warnt der Guido ja immerfort und allerorten – vor der Ausweitung der Hinzuverdienstmöglichkeiten für Langzeitarbeitslose. Stupid.
    [Übrigens: Präsident des IZA ist Klaus Zumwinkel. Die Typen sind offensichtlich so richtig schmerzbefreit, da kann das schon mal vorkommen.]

     

    August 2010 [Ursula Frerichs]
    «Sechs Wochen Urlaub sind zuviel, vier Wochen reichen völlig aus.» Sag ich doch: Marktversagen – Vollbeschäftigung droht

     

    August 2010 [Michael Hüther]
    70-jährige Bauhelfer machen alsbald die Ablage im papierlosen Office, flechten Netzsperren aus Moniereisen, engagieren sich im Steuerrecht – oder machen Frau Schröder ein Baby. Vielleicht tragen sie Herrn Hüther aber auch bloß seine Leistung hinterher. Das kann ja nicht so schwer sein?

  2. J.Bambulie

    Die Schuldenbremse

    Pamphlet

    Auf wessen Duldung
    läuft die Staatsverschuldung?
    Der Souverän das edle Volk
    Hat sie nämlich nie gewollt!

    Die Schuldenbremse wird’s schon richten
    Und endlich all die Streitereien schlichten!

    Oder:

    Die Schuldenbremse
    Welch tödliche Sense.
    Von da ab geht dann gar nichts mehr
    Wo kommt dann bloß die Kohle her?

    Überfallen wir dann wieder ein anderes Land?
    Die Methoden sind ja bestens bekannt.
    Die Geschichte zeigt ja wie es steht
    Wenn die Nation am Krückstock geht.

    Armut und soziale Ungerechtigkeit
    Der Teufel heuchelt Andächtigkeit.
    Das Pulverfass wird gut gefüllt!
    Wann wird Deutschland zugemüllt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.