Steinbrück macht den Gessler

Theaterdonner über der Schweiz: „Statt zum Zuckerbrot müssen wir auch zur Peitsche greifen“, krakeelt der Bundesfinanzministerdarsteller.

So was hören die EidgenossInnen zwar ungern, aber schlimmer fänden sie vermutlich wirksame Maßnahmen – dann doch lieber Peers Verbal-Peitsche. Die erfreut dafür die Faschos von der SVP. Sachen gibt’s.

Immerhin wissen wir jetzt: Micheline Calmy-Rey mag keine Peitschen aber den Axel Berg – wie es sich umgekehrt verhält, ist leider unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.