Enzyklika Spe Salvi: Papst Ratzinger verurteilt den Atheismus

http://www.pixelio.de Die Menschheit solle ihre Hoffnung in Gott und nicht in der Technik suchen, meint der fromme Mann.

Das tut sie ja auch, die Menschheit und das sogar mit wachsendem Erfolg. Womöglich ist der Pontifex in Sachen Technik aber etwas sehr undankbar. Schließlich verschafft die Technik den Seelenfängern ein zunehmend breiteres Spektrum interessanter Möglichkeiten.

Aber zurück zum Kern des Elaborats, der Hoffnung. Die sollen wir nämlich nicht in unseren Fähigkeiten, sondern doch lieber in den eigenen Unfähigkeiten finden. Das bedeutet also Flucht ins gefühlige Irrationale. Dazu führt Herr Ratzinger reichlich Bibeltext ins Feld und demonstriert die ganze theologische Geschwätzigkeit einer zweitausendjährigen Heilsgeschichte. Wer sich den Tort antun mag, findet den vollständigen Text hier: Enzyklika SPE SALVI auf Deutsch …

Übrigens: Selbstverständlich wird der olle Marxismus immer noch als abscheulichstes Beispiel für die Gefahren des Atheismus angeführt – ein sehr aktueller Bezug. Trotzdem ernennt der Kirchenvater ausgerechnet einen Herrn Marx zum Trierer, sorry zum Münchner Erzbischof …

Diese ungeheuerlichen Meldungen waren der Tagesschau heute gefühlte 2 von 15 Minuten Sendezeit wert. Sonst gibt es ja nichts mehr zu berichten, ist ja eh alles Glaubenssache. (Folgende 17  Gruppen und Institutionen in NRW entsenden jeweils ein Mitglied in den Rundfunkrat des WDR. Na, wer ist immer zu vorderst mit dabei? …)

2 Gedanken zu „Enzyklika Spe Salvi: Papst Ratzinger verurteilt den Atheismus

  1. Alexander Otto Beitragsautor

    Na da besteht doch noch Hoffnung! Aber können Sie nicht etwas konkreter werden Herr Grill? So kann ich mich gar nicht mit Ihnen auseinandersetzen.

    Wenn Sie heute Lottospielen und morgen in die Kirche gehen, dann haben Sie vermutlich ein Problem.

    Besten Gruß

  2. Günther Grill

    Es gibt keinen heillosen Schwachsinn, für den im Internet nicht noch Platz ist …!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.