Repressionskräfte in froher Eskalationserwartung

GORLEBEN Im Vergleich zu den Vorjahren sei bei den kommenden Castor-Transporten von einem erheblich höheren Protestniveau und zunehmender Gewaltbereitschaft auszugehen. Ganz besonders schlimme Sorgen bereitet den Sicherheitsbehörden auch die angeblich immer größere Einflussnahme linksextremistischer Gruppen auf die bürgerliche Protest- bewegung (BKA-Kreise).

Als wenn die Büttel-Regimenter sich das nicht sehnlichst wünschen würden – die Revanche für Wackersdorf ist schließlich lange überfällig.

2 Gedanken zu „Repressionskräfte in froher Eskalationserwartung

  1. Alexander Otto Beitragsautor

    Doch nicht nur das Vorgehen der „schwarzen Einheiten“ gegen Stuttgart-21-Gegner steht in der Kritik. Ein weiter Einsatzpolizist, der nicht mit seinem echten Namen genannt wird, bestätigte gegenüber dem Abendblatt den gezielten Einsatz von Provokateuren. „Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen“, so der Polizist. „Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.