Krankenversicherungen: Privat kann’s noch viel besser

Weil ihre Rücklagen derzeit so niedrig verzinst werden, wollen die Anbieter die Versicherungsbeiträge um bis zu acht Prozent anheben. Das zum Thema Kapitaldeckung; via ftd.

Ein Gedanke zu „Krankenversicherungen: Privat kann’s noch viel besser

  1. RaGu

    Mann/Frau ahnt so langsam, warum bei uns die Banken/Fonds/Rück-, Hin- und Herversicherungen nicht pleite gehen dürfen, dann wären ja alle Krankengelder (schreibt man das hier noch groß oder doch klein und getrennt?), Renten, Pensionen (sofern da was zurückgelegt wurde) usw. weg!
    Dat geht nisch, dat muss der Kleine, der darauf angewiesen ist wieder auffangen!
    Aber momment mal – dann zahlt er ja für die gleiche besch..eidene Leistung doppelt oder (mal was zum grübeln) dreifach (Tipp: Gewinne)!
    Wäre pleite gehen lassen da nicht preiswerter? Aber nee, da würden die richtig Betuchten ja auch noch bluten un dat wolle mer doch nisch, oder?
    Rätselfrage „betucht“:
    a) kommt aus der Steinzeit, weil die Elite dort schon Stoff hatte statt sich mit Mottenpelz vom Mammut zu belasten
    b) kommt aus dem Mittelalter, weil die Elite dort vor allem durch extravagante Kleidung ihre Nutz- und Arbeitslosigkeit verdecken wollte
    c) kommt aus der Neuzeit, um der Regenbogenpresse und den Eignern sogenannter Modemarken ein festes Einkommen zu garantieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.