Rätselhaftes Leistungsschutzgeldbegehren

Herr Hombach, die WAZ-Gruppe muss ihren Content gar nicht gratis ins Netz stellen oder ihn überhaupt von Suchmaschinen finden lassen. Die Teilnahme an der Gratiskultur- veranstaltung ‚Internet’ ist nämlich Ihre (!) eigenverantwortliche Entscheidung. Was wollen Sie also herbeischwadronieren? Eine staatlich erhobene Qualitätsmüllgebühr wollen Sie. Dafür werden Sie und Ihre Kollegen auch ungarisch inspiriertes Presserecht akzeptieren. Wetten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.