HIV-Gefahr: Katholiken als Blutspender ungeeignet

VATIKAN Präservative religiös nicht gefühlsecht – Papst Benedikt XVI. besteht auf un- geschütztem Geschlechtsverkehr. Es erscheint dringend geboten, praktizierenden Katholiken grundsätzlich einen unreflektierten Lebenswandel zu unterstellen. Wie andere Risikogruppen auch, müssen sie in Zukunft von der Blutspende ausgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.