NRW – Verräterpartei hält Wort

DÜSSELDORF +++ Die rot-grüne Landesregierung will den Hartz-IV-Kompromiss doch nicht vom Bundesverfassungsgericht überprüfen lassen. Die Schmarotzer sollen gefälligst selbst klagen – das dauert dann auch ein paar Jahre länger.
Frau Kraft hat sich unter Clement hochgebückt, was soll frau denn da erwarten? Läuterung?

Ein Gedanke zu „NRW – Verräterpartei hält Wort

  1. Horst Horstmann

    Die Arbeiterpartei aSPD sichert Arbeitsplätze – an den Gerichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.