Woran Holmes und Cruise glauben – und wofür sie teuer bezahlt haben

Xenon, der Feind jeden ThetansErleuchtung war ein kostbares Gut (ca. 277.000 US-Dollar) – bis jetzt. Zwar hatte der Scientology-Kritiker Xenon Panoussis (schräger Name) das geheime Hubbard-Evangelium bereits 1998 im Schwedischen Reichstag gratis zur Ansicht ausgelegt, aber wer will denn sowas lesen? Die Chefarztfrau hat die Geheimschriften daher konsumgerecht reduziert.

Erst wer den obersten Scientology-Meisterrang des „operierenden Thetan“ erreicht hat, kommt in den Genuss folgender letzter Wahrheiten aus den urheberrechtlich besonders geschützten Ultrageheimpapieren des Mister Hubbard:

„Die galaktische Förderation, bestehend aus 76 Planeten, musste sich dereinst dem Problem der Überbevölkerung stellen. Die Auserwählten wurden zur Erde gebracht und hier in Vulkane gesteckt, über denen dann Wasserstoffbomben zündeten. Vor 75 Millionen Jahren sollen dann noch zusätzlich die ermordeten Seelen von Außerirdischen in Kartons gepackt und in die selben Vulkane gestopft worden sein. Herrscher Xeno versah diese Kartons mit aller undenklichen Boshaftigkeit. Seither, so Hubbard, nisten diese Quälgeister unbemerkt in den Menschen des Planeten Erde.“ (Quelle: pr-inside)

Und das war’s auch schon. Gar nicht soooo schlimm oder? Da habt ihr gerade schlappe 277.000 US-Dollar gespart. Mit diesem preiswert gewonnenen Wissen seid ihr nun frei operierende Thetane und damit nicht mehr an Materie, Raum und Zeit gebunden – am besten sofort ausprobieren. (Anm. d. Red.: Im Titel war ursprünglich von Kidman die Rede, die ist aber „unschuldig“ http://www.abendblatt.de/daten/2005/07/14/459082.html)

9 Gedanken zu „Woran Holmes und Cruise glauben – und wofür sie teuer bezahlt haben

  1. Pingback: chefarztfraulicher:beobachter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.