Psycho-Faun behauptet Führungsposition

BERLIN/AFFENHAUS Während einer Privatführung fraß ein Alpha-Männchen der Gattung Pan troglodytes psychoticus einen Finger von der Hand, die ihn füttert.

Diese Tiere veranstalten regelrechte Jagden auf kleine Säugetiere, um ihre Position in der Gruppenhierarchie zu stärken. Die hauptstädtische Rangordnung ist somit geklärt; via afp.

Das Zusammenwirken kollektiver Befindlichkeit und individueller Pathologie spiegelt sich, mit verheerenden Folgen, im Jagdverhalten der Hominidae wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.