Auch das noch, ein katholischer Youtube-Klon

Screenshot kathtube.comZugegeben, es war nur eine Frage der Zeit bis so was passiert: Kathtube heißt das Ding. Zwopunktnullige Katholiken geben uns dort launige Video-Einblicke in’s Gemeindeleben.


Das katholische Nachrichtenmagazin Kath.Net hat Mitte Dezember ein Video-Portal für Katholiken gestartet. Dort können Nutzer Videos und allerlei andere Dokumente (Jesusbildchen usw.) präsentieren oder herunterladen.

Da finden sich dann entsprechend bemerkenswerte Sachen – eine Fundgrube ist das, Danke! So etwa ein Eva Herman-Interview …  oder ein Spot mit dem coolen Titel: Praystation vs. Playstation … Ergänzt wird das Angebot durch extremst kritische Beiträge, sogar Kardinalfehler werden angemessen thematisiert …
Hinter dem Online-Angebot steht die geballte Medienmacht des Vatikan. Die katholischen Medien K-TV, Radio Maria Österreich , EWTN und Kirche in Not beschicken das Portal mit regelmäßigen Beiträgen. Selbstverständlich werden auch das Magazin Vatican und der Kurien-Journalist Paul Badde beseligende Ware liefern. Dazu wollen ein Internetpfarrer Namens Christian Sieberer und der (legendäre?) Kath.Net -Webmaster Johannes Maria Schwarz das pralle Angebot mit Videos ergänzen. Finanzieren wird sich das Projekt durch Werbung und Spenden. Als Eigentümer von Kathtube firmieren der Verein Kath.Net und der EDV Bildungsservice DIP3 (Quelle: iBusiness Daily – 24.12.07)

Übrigens: Das Portal wurde am Tag der Muttergottes von Guadalupe gestartet. Die arme Jungfrau soll nun als Schutzpatronin der Video-Plattform dienen – ungefragt. So genug Katholiken-Bashing für heute, der Wintersonnenwendbraten ruft.

Ein Gedanke zu „Auch das noch, ein katholischer Youtube-Klon

  1. Brechreiz

    Zum Lachen geh‘ ich lieber in den Keller auf godtube.com: Die Amerikaner sind mit ihren Megachurches, der „all you can pray“-Mentalität und Powerpoint-Pastoren das Original, die krampfigen Projekte der Katholen wirken immer wie ihre eigene Karikatur. Können einem schon beinahe leid tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.