HRE-Gläubiger – wer unser Geld bekommt (undankbares Pack)

Damit wir nicht vergessen, wen wir mit der HRE-Schuldenverstaatlichung vor dem Bankrott gerettet haben, hier die Liste der 19 Top-Profiteure:

ihre Forderungen / unsere Verbindlichkeiten in Milliarden Euro
1. Allianz SE München 5,630
2. Münchner Rück AG 4,374
3. Bayern LB Holding AG 3,016
4. Uncredit SA Rom 2,990
5. DZ Bank AG Frankfurt 2,937
6. Debeka Koblenz 2,751
7. HDI Haftpflichtverband 2,124
8. HUK Coburg 2,123
9. AXA SA Paris 2,000
10. Zürich Financial Services AG 1,736
11. LBBW Stuttgart (ddp/) 1,690
12. KfW Bankengruppe 1,437
13. Commerzbank AG 1,435
14. HSH Nordbank AG (n-tv/ddp/faz) 1,323
15. Deutsche Post AG 1,226
16. NRW Bank Düsseldorf 1,177
17. Norddeutsche Landesbank 1,139
18. WestLB AG (welt/) 1,094
19. Deutsche Bank AG (tp/) 1,034

In summa sind das 41,236 Milliarden geschenkte Euro (Quelle: ARD-Monitor vom 13.08. 2009, Gewinne auf Kosten der Steuerzahler?) – wie die Monitor-Redaktion aus den im Beitrag gezeigten Zahlen allerdings 50,678 Milliarden Euro zusammenaddiert, bleibt rätselhaft. Es handelt sich vermutlich um qualitätsjournalistische Zahlenmystik. Rechnen hilft – und Bilanzlesen erst …

7 Gedanken zu „HRE-Gläubiger – wer unser Geld bekommt (undankbares Pack)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.