Der SpOn kann’s nicht lassen

«Als halbe Führungskraft zu fungieren, darauf dürfte sich Steinmeier nicht einlassen. Vor allem dann nicht, wenn Sigmar Gabriel, der wortgewaltige Ehrgeizling, auf dem SPD-Vorsitz thront. Statt Wiederbelebungsversuchen würde die SPD dann in den kommenden Jahren ein Hahnenkampf um die nächste Kanzlerkandidatur dominieren.», schwadroniert ein Herr Medick für den SpOn. Der Text dekouvriert seinen Autor (Bürschchen) nicht als peinlichen Möchtegern-Kampagnenjournalisten. Nein, niemals nicht.
By the way: Stehst du auch auf der Atom-U-Boot-Liste oder warum das Gabriel-Bashing, Veit?
Update I: Hat wohl nicht geholfen; stilgerecht via bild.
Udate II: Dann aber doch noch Fraktionsvorsitzender; via ddp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.