Schlagwort-Archive: Antidepressiva

Antidepressiva im Meerwasser – so wichtig wie nie zuvor

PORTSMOUTH Fluoxetin (Prozac®) lässt die Suizidrate innerhalb der britischen Flohkrebspopulation (Echinogammarus marinus) dramatisch ansteigen. Unter dem Einfluss des unumstrittenen Antidepressivums schwimmen die kleinen Kerlchen fröhlich ins Licht – nur um sich Fischen und Vögeln gut gelaunt zum Fraß anzubieten.
BP-Tierpsychologen weisen darauf hin, dass so besonders die ölverschmierten Seevögel von der Medikation profitieren könnten. Ein vielversprechender Ansatz also, um die gute Stimmung innerhalb der maritimen Ökosysteme weiter zu verbessern.

Exekutive Autoaggression

Gewiss, zur finalen Desillusionierung des Einbildungsbürgertums war der schwarz-gelbe Bundestagswahlsieg therapeutisch unabdingbar. Trotzdem ist es auch für die empathiedefizitäre BeobachterIn nur noch schwer auszuhalten, dieses Elend. Nach der jüngsten Forsa-Umfrage (Union 30 Prozent, FDP 7 Prozent) bin ich sogar in ernsthafter Sorge um unsere Frau Merkel. Die Patientin stellte sich im Herbst 2009 als Fingernägelkauerin im Vollbild vor, dürfte aber in Kürze mit dem ‚Ritzen’ beginnen – dann ist Suizid-Prävention erstes Gebot. Die weitere Prognose ist offen. (Koerkrankte müssen sich derweil mit selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern behelfen.)

Obwohl autoaggressive Handlungen gerade im Rahmen des Autismus mit zu den gravierendsten Verhaltensproblemen gehören, wurde ihnen bislang als eigenständiges Phänomen wissenschaftlich nur wenig Beachtung geschenkt. [ICD-10 (WHO, 1991) / DSM-IV (APA, 1994)]

Liberale: Nach der NRW-Wahl lassen wir jede Hemmung fallen

Wolfgang Kubicki verspricht viel, wenn der Tag lang ist. So auch für den Tag nach der NRW-Wahl: «Diesen CSU-Generalsekretär (Dobrindt) werden wir uns als Erstes vornehmen.» Ja, besorgt es dem roten Hund nur tüchtig! Gleich danach ist dann der Seehofer fällig, auch so ein Sozialist. Den will der FDP-Vorstand knallhart fragen: «Hat Ihre Abneigung gegen die Kopfpauschale auch damit zu tun, dass Ihre Familienplanung etwas aus dem Ruder gelaufen ist?» Total schamlos, also wirklich.

Kein Grund zur Traurigkeit

Aristoteles war der Ansicht, alle Menschen, die Hervorragendes geleistet hätten, sei es in der Philosophie, in den schönen Künsten oder in der Politik (!!!), besäßen einen melancholischen Habitus, der krankhafte Züge annehmen könne. Was, hervorragende Leistungen in der Politik? Da bin ich aber beruhigt. Keine Sorgen mehr um Mutti. Sie simuliert halt bloß hervorragend – wenn es sein muss eben auch Hervorragendes.