Schlagwort-Archive: Christen

#zu Guttenberg: Ja haben wir denn schon Weihnachten?

BERLIN Während das Parlament den jüngsten Kälteeinbruch am Freitag noch mal für eine zünftige Sozialschneeballschlacht nutzte, praktizierte unser christlicher Kriegsminister bereits wärmste vorweihnachtliche Nächstenliebe:
Der chronisch klamme Tötungsgerätehersteller EADS erhält ein ‚bedingt rückzahlbares’ (Was ist das?) Darlehen über 500 Millionen Euro, die Bundeswehr verzichtet auf sieben A400M und Ausrüstung im Wert von 667 Millionen Euro (ohne jede Gegenleistung) und auch eine fällige Vertragsstrafe wegen Lieferverzögerung in Höhe von 390 Millionen Euro wird EADS erlassen – eine Nikolausstiefelfüllung im Gesamtwert von 1.557 Milliarden Euro.
Jetzt wissen wir, warum der Mann so beliebt ist.

Konsistente Idiokratie XLII (Islamunterricht mit digitalen Radiergummis)

«Die ganze Menschheitsgeschichte beruht doch darauf, dass man auch mal etwas vergessen darf. Das Vergessenkönnen ist konstitutiv für humanes menschliches Zusammenleben.» Stimmt, vergiss es Thomas.
Das menschliche Gehirn ist ein Flickwerk verschiedener Systeme, so planlos im Lauf der Evolution zusammengeschustert, dass wir uns wundern sollten, wenn dabei überhaupt noch etwas Gescheites herauskommt. In diesem Fall freilich nicht.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

Ungeheuerlich: Lauterbach will Homöopathie abschaffen

«Man sollte den Kassen schlicht verbieten, die Homöopathie zu bezahlen.» Die SPD, bisher eine Art CDU für Christen, ist im Begrifft, ihren spirituellen Markenkern auf dem Altar des linken Vulgärmaterialismus zu opfern. Wo das endet, wissen wir: Weiterlesen

Rücktritt vor Antritt zum Auftritt am Abtritt?

BERLIN Laut Unionskreisen musste Christian Wulff mit seinem donnernden Abtritt vom niedersächsischen Landesfürstenthron drohen, um von Merkel als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten benannt zu werden. Alle Beteiligten dementieren selbstredend auf das Heftigste. Die Würde ihrer Ämter schließt Erpressung ja per Definition aus. Es wurde lediglich hart um die beste aller Lösungen gerungen. Untertanenperspektivisch entsteht da halt schnell mal ein ganz falscher Eindruck.
Übers Wochenende wollen die Möchtegern-Usurpatoren ihre erhitzten Gemüter jetzt zunächst mal am Bürger kühlen. Nicht nur der Atmosphäre wegen findet das große Stechen allerdings im Kanzleramt statt. In Schloss Meseberg scheint das filigrane Mobiliar der Verhandlungsführung nicht gewachsen.