Schlagwort-Archive: Europa

Warum die EU überall in Europa auf derart viel Liebe stößt?

Da braucht man sich nur mal so eine Meldung anzuschauen: Nach FTD-Informationenn sucht die LBBW Käufer für rund 20.000 Wohnungen, die sie auf Geheiß der EU abstoßen muss.
Solange die Europäische Union sich vorrangig zur anonymen Vollstreckungsbehörde einer neoliberalistischen Ideologie macht und  allerorts die Zerstörung öffentlichen Eigentums vorantreibt, haben die Rattenfänger Zulauf – nicht nur in Finnland oder Ungarn.

Konsistente Idiokratie LIII (Schuldenbremsergehilfinnen)

Herr Fricke von der ftd zeigt sich befremdet und besorgt. Berlins Schuldenbremse wurde vor dem Start schon manipuliert, niemand versteht sie, und gewirkt hat sie auch noch nicht. Trotzdem soll halb Europa sie jetzt einführen. Ein irrer Plan. Doch die Sorge ist unberechtigt, sein Kolumnistenkollege Lucas Zeise gibt sogleich Entwarnung. Frau Merkels Wirtschaftsdiktatur wird nämlich vermutlich einfach an Blödheit scheitern. Glück gehabt.
Tscha, solche Kommentare liest man jetzt schon in der ,wirtschaftsnahen Presse.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

EU-Kommission: Starke Nationen müssen belohnt werden

BRÜSSEL (reuters/dapd) Die Industriegesellschaften mit hoher Wettbewerbsfähigkeit sollten durch Unternehmenssteuer- und Lohnerhöhungen einfach etwas mehr von ihrem Fleiß profitieren dürfen, um das pathologische Produktivitätsgefälle innerhalb der Eurozone abzubauen. Frau Merkel und Herr Brüderle finden das natürlich Scheiße.
Schließlich muss das von unterbezahlten Prekärarbeitern erfronte Kapital weiter auf ausgeflaggten Steuersparflottillen um klimawandelbedrohte Offshore-Eilande schippern und abschmelzende Alpengletscher unterfüttern.
Selbstverständlich erkennt diese alternativlosen Notwendigkeiten auch das ehemalige Nachrichtenmagazin und schlagzeilt mit bewährter Wirtschaftskompetenz: EU will starke Euro-Länder bestrafen. Wen womit bestrafen? ?

#Euro: Merkel automatisiert permanente Krise

Hilfe wird gewährt, wenn die Einheitswährung irgendwie gefährdet scheint. Die Unterstützung für mögliche Pleitestaaten wird an strengste Auflagen geknüpft und sogar nichtsystemrelevante Gläubiger könnten in angemessener Höhe beteiligt werden.
Ja, das wird für Ruhe sorgen. Das lässt wirklich keinen Raum mehr für Spekulationen. Bravo, Frau Murkel.

Beim ersten Mal tut’s noch weh: Eurofighter tötet Araber

SEVILLA Bei seiner Absturz-Premiere riss das Mordgerät seinen Co-Piloten aus Saudi- Arabien in den Tod, während sich der spanische Pilot und Ausbilder mit dem Schleudersitz retten konnte und unverletzt blieb. Über die Ursache des Absturzes gab es zunächst keine weiteren Angaben. Vorsatz wird jedoch ausgeschlossen, schließlich sollen uns die Handtuchköpfchen ja noch 72 von den Undingern abkaufen; via ftd.

Der Kolonialismus kommt nach Hause

Jean Claude-Juncker wirft uns vor, mit niedrigen Löhnen Profit auf Kosten anderer Länder zu machen. Er hat Unrecht. Nicht die Deutschen, die Kapitaleigner der deutschen Wirtschaft machen den Gewinn. Die gesamte Produktivität hochentwickelter Industriegesellschaften wird solange abgeschöpft, bis ihre sozialen Reccourcen vollständig ausgebeutet sind. Das Kapital zieht dann weiter – und wir prügeln uns um Europas Reste. Tscha, das ist die Expropriation der Expropriateure. So what, Jean-Claude?