Schlagwort-Archive: General Motors

Nichts

Wie viele Millionen Euro ist ein Arbeitsplatz wert? Ein Einkommensplatz, an dem ein schwerverkäufliches Produkt für einen schrumpfenden Markt in monotoner Sklavenarbeit gedengelt wird? Ein Ding, dessen Betrieb das Weltklima schädigt, mittelbar den Ausbau moderner Infrastruktursysteme behindert und auch mal ein Kind platt macht? Wir werden es erleben. [Ich tippe in toto auf 2,2 Milliarden Euro.]

Opel-Beschäftigte wehren sich erfolgreich gegen Verbleib bei GM

Damit das ganz sicher klappt, stellt Betriebsrat Franz Weihnachtsgeldforderungen von mehr als 500 Millionen Euro fällig. Das Kalkül geht erwartungsgemäß auf: Prompt droht General Motors mit Insolvenz und den Opelaner mit der Freiheit. All-In; via handelsblatt.
By the way, Klaus: In den USA ist Poker so verbreitet, wie unter IG-Metallern Skat. Für Verhandlungen qualifiziert das Erste deutlich besser
.

Plan Omega

TatzelwurmWenn der unsägliche Magna-GM-Deal platzt und der SubventionsRaptor endlich brüllend in der beschworenen Mitte krepiert, wird die deutsche Arbeiterbrauseführung den Schuldigen schon in petto haben: Die böse neoliberale EU und ihre gierigen Schmarotzer. Dann wird partei-cross-over nationalsoziale Empörtheit serviert. Versprochen; via ftd.

«Wir finden locker andere»

Ferdinand Piech hat keine Freude an der Vorstellung, dass sein Zulieferer Magna zum VW-Mitbewerber mutiert und General Motors oder irgendwelche Russen-Banker demnächst Zugriff auf Volkswagentechnologie und Geschäftszahlen haben könnten. Lieferanten- wechselpläne; via ftd.
[War ja nicht vorhersehbar, nicht im Suff.]

spekulativ

Der Opel-Verkauf an Magna ist angeblich doch noch denkbar – aber selbstverständlich nur unter Bedingungen. Da werden sich Frank Stronach und German Gref freuen. Alle News (bis 14:00 Uhr) beziehen sich übrigens auf eine dürre Reuters-Meldung und die nennt als Quelle ‘Verhandlungskreise’, dann bestätigt die Opel-Treuhandgesellschaft. Gleich äußert sich noch Frau Merkel und um 16:15 Uhr gibt’s endlich die ultimative GM-Pressekonferenz – angeblich, vielleicht. Alles klar? [Update: Glück – bis nach der Wahl / ftd]

Der «freie Markt» – ein Gott verendet an seinen Geschöpfen

T-RexEr wäre ein grausamer aber gerechter Gott gewesen – hätte man ihn denn gelassen. Doch seine Hohepriester waren schwachen Glaubens. Statt den industriellen Jurassic Park seinem gottgewollten Schicksal zu überantworten, ließen sie sich von dessen Kreaturen zu einer letzten Zufütterung überreden. Solch marktlästerliches Treiben blieb nicht ungesühnt. Die Gottheit verlosch und die Evolution suchte die bei göttlicher Dysfunktion übliche Abhilfe. Und also ward der kommende Winter ein nuklearer. Da machte sogar die Erderwämung ein Jahr Pause.

Das allerjüngste Gericht wird traditionell nicht auf laugewärmten Tellern serviert. Schlechte Erinnerungen sind die Zukunft der Gegenwart. Bin heute evidenzbasierter Kulturpessimist und Neoapokalyptiker.

Ein Hauch von Volksgerichtshof: The Big Three vor dem US-Kongress

Sind sie (Ford-CEO Mulally) bereit, ihren Privatjet zu verkaufen und per Business Class (nach Detroit) zurückzufliegen? Sind sie bereit, für einen Dollar Jahresgehalt zu arbeiten? Weiterlesen