Schlagwort-Archive: Jesus

Der Wulff im Sch(l)afpelz

BERLIN Die evangelikale Subversion ist angekommen. Pro Christ; via eso-watch.
Ich wußte gar nicht, dass da auch Katholiken mitmachen dürfen. Besser, wir hinterbringen den Vorgang mal der Glaubenskongegration. Vielleicht können die ihn ja exkommunizieren? Ich will den Horst zurück. Bitte Leute, so tut doch was!
[evangelikal marktradikal scheißegal]
Update 26.06.: Mehr als drei Wochen später hat auch die-zeit Zeit für den Christian.

Vom unbefleckt empfangenen Christus zum Fellatio gezwungen?

Die Schande, die liegt hinterm Auge des Betrachters: Die anstößigen Reaktionen seien für Teile der Gläubigen bezeichnend. Immerhin, die Kulturanthropologie zieht eine religionszivilisatorisch aufsteigende Entwicklungslinie vom Selbstmordattentat über die Witwenverbrennung und Kinderschändung zum Gottesbildnismissbrauch.
In voraussichtlich 200 Generationen lassen es die Gläubigen dann mit einer derben Beschimpfung und/oder Masturbation bewenden.

Jesus coming home: Vatikan nach Gaza übersiedeln

SturzDer Umzug könnte nicht nur meine dürftige Phosphorbombardement- toleranz erheblich steigern, er würde auch den monotheistischen Diskurs befeuern. Er (der Diskurs) wäre endlich religionsgeschichtlich korrekt verortet. In der weiteren Umgebung bieten Orte wie Sodom, Golgatha und Megiddo Inspiration für einen intensiven Meinungsaustausch im bronzezeitlichen Ambiente altbewährter Massenrichtstätten.
Bis die Sache ausdiskutiert ist, wird religiös desinteressierten Einwohnern der Region selbstverständlich luxuriöses Asyl im leerstehenden Vatikanstaat geboten.

Kartoffel beweist: Jesus ist ein Konvertit

Der Herr offenbarte sich jüngst einer muslimischen Hausfrau durch ein Kreuz in einer Kartoffel (Crusader festkochend; HK II). Schweißflecken mit Erlösergesicht oder Stigmata bei der Maniküre, nicht neu für Christen, aber ökotrophologische Gnade für Muslime? Sorry, das ist ein Fall für Staatsschutz, Glaubenskongegration und Fritteuse – genau in dieser Reihenfolge bitte! Berliner-Morgenpost: Ungewöhnlicher Fund