Schlagwort-Archive: Krieg

#Ukraine: Nationale Interessen, wessen?

Ökonomischer Suizid als Konsequenz emotionaler Inkontinenz.
Deutschlands gewählte Volksvertreter sollten sich unbedingt vergegenwärtigen, wem sie ihren Amtseid geleistet haben, bevor sie in grotesker Nibelungentreue zu den USA den Kapitalstock unserer Volkswirtschaft gefährden. Vielleicht kann Herr Lüders zur Ernüchterung beitragen:

#Ukraine: Rationale Irrationalität & andere PsyOps

Horrorszenarien – aktuell wird mit unseren Ängsten gespielt. Mal hören, was Spieltheoretiker Christian Rieck dazu sagt:

Der Mann begleitet die Ukrainekrise schon länger und kennt bereits einen Gewinner. Er ist mit dieser Analyse nicht alleine, allerdings hat damals noch niemand auf die CIA gehört – und auch nicht auf Putin.

Was für Folgen ein Angriff auf das ukrainische AKW Saporischschja haben könnte? – Wer auch immer da Feuer gelegt hat, versetzt die Generationtschernobyl in Angst und Schrecken.

#Ukraine: EU & Russland im us-assistierten Suizidmodus

Update 24.02.2022: Heute endet mein Putinmißverständnis.

Sollte es den Angelsachsen gelingen, Russland durch eine false False Flag-Operation zum Eingreifen im Donbas zu zwingen, werden die devoten transatlantischen Einflussagenten in Politik und Medien den Abbruch aller ökonomischen Beziehungen zu unserem Hauptenergielieferanten fordern und vermutlich auch durchsetzen.

Ganz ohne Nostradamos zu bemühen: Unser Weg in die ökonomische Katastrophe

  • US/UK warnen vor russischer False Flag-Operation
  • US/UK setzen Novitschok Giftgas im Donbas frei.
  • US/UK behaupten es handele sich um eine russische False Flag-Operation, die Russland den Vorwand zum Eingreifen auf ukrainischem Territorium liefern soll. Beweis: Das Novitschok im Giftgas, na klar!
  • ABC-Schutztruppen der russischen Föderation leisten den Donbas-Republiken humanitäre Hilfe bei der Bewältigung des Chemiewaffenangriffs.
  • US/UK erklären russische Nothilfe zur Invasion.
  • Ukrainische Neonazibattalione überschreiten die Kontaktlinie.
  • Ukrainische Bayraktar TB2 Drohnen aus türkischer Produktion greifen die Separatistenrepubliken an.
  • Die russische Luftwaffe erklärt eine No-fly-Zone über der Ostukraine.
  • Transatlantische Eliten in der EU erzwingen daraufhin das Ende von Nordstream 2 und den Ausschluss Russlands aus dem Swift-System.
  • Statt Bomben explodieren jetzt die Energiekosten, denn Russland beendet sämtliche Energielieferungen in den Westen und ohne Swift ist auch der Export europäischer/deutscher Waren nach Russland nicht mehr möglich.
  • Auch Exporte nach China brechen ein, europäische Waren sind nicht mehr konkurenzfähig.
  • Good by Energiewende. Es wird Zeit die Kohlegruben zu reanimieren.

So weit, so schlecht. Bis hierhin ist EU-Europa nur ökonomisch ruiniert und endgültig zum US-Vasallen degradiert, aber schlimmer geht immer – ergo thermonuklearer Krieg?

By the way: Als ich das letzte Mal rot/grün gewählt habe, flogen die Tornados nach Belgrad und die Langzeitarbeitslosen mutierten zu Hartz-IVlern. Ich fürchte, diese Performance läßt sich noch exponentiell steigern. Was für ein Clusterfuck!

#Konsistente Idiokratie LXXVI (Minimalinvasiver chirurgischer Präzisionsschlag, jetzt auch mit tollem Bildmaterial)

SYRIEN +++ Das Barzeh-Forschungszentrum nahe Damaskus wurde nach US-Angaben nicht nur von 57 Tomahawk-Marschflugkörpern (450 Kilogramm Sprengstoff je Flugkörper zu einem Stückpreis von etwa 800.000 US-Dollar), sondern auch noch von 19 Luft-Boden-Raketen des Typs AGM-158 JASSM (104 Kilogramm Sprengstoff je Flugkörper zum Schnäppchenpreis von nur 400.000 US-Dollar je Waffe) getroffen.
In Summe wurden also 27,62 metrische Tonnen Sprengstoff im Gesamtpreis von geschätzten 53,2 Millionen US-Dollar auf einen zweistöckigen Gebäudekomplex verschossen, der noch im September 2017 von der OPCW als chemiewaffenfrei attestiert wurde.
Na klar, das erscheint  nicht nur Norbert Röttgen plausibel.
UPDATE (25.04. 2018): Smartest Missiles ever en detail, screenshots via  southfront

Primärquelle: Ministry of Defence of the Russian Federation
Ob wir das jemals in den Qualitätsmedien zu sehen bekommen? Nö, denn das Pentagon bemängelte gestern noch via CNBC das Fehlen von Bildbeweisen: „… On the Tomahawk, we have seen no proof, other than statements made to Russian state-owned media,..“ 
[Quod erat demonstrandum oder so … Idiokratie – die Doko-Soap]

Das kommende Dystopistan

Mal schauen, wie weit wir 2015 mit folgender Agenda kommen:

  •  Saudisches Ölpreis-Dumping destablisiert Russland bis zum Umsturz durch Ultranationalisten.
  • Neoliberaler Reformdruck der EU und des IWF treiben die Ukrainer endgültig in den Faschismus.
  • Die EU zerbricht unter dem Druck rechter Populisten.
  •  Islamistischen Krimtataren und Tschetschenen gelingt es durch ein großes Massaker an russischsprachigen Ostukrainern, Russland zur militärischen Intervention  zu zwingen.
  • Die USA unterstützen Kiew daraufhin mit massiven Waffenlieferungen und Militärberatern.
  • Russland gerät in die Defensive und setzt taktische Atomwaffen auf dem Gebiet der Ukraine ein.
  • Versuchter us-amerikanischer Enthauptungsschlag gegen die russischen Raketentruppen löst den weltweiten thermonuklearen Krieg aus.
  • Russland, EU-Europa und die Vereinigten Staaten werden vollständig verwüstet – auch Israel, der Iran, Indien und China geraten in den atomaren Strudel der Auseinandersetzung.
  • Zwei Milliarden Tote.
  • Abu Bakr al-Baghdadi ruft das globale Kalifat aus.

Cyrenaikazickenkrieg

Madame No ist wie immer nicht hilfreich, Erdogan notorisch angepisst, NATObama verwirrt und Bunga-Bunga missgönnt Napoléon den Blutrausch. Peinliches Debakel – und der ständige Sitz im Sicherheitsrat ist auch futsch.
By the way: Hätten die Franzosen Gaddafis Panzer am Samstag vor Bengasi nicht vernichtet, hätten wir heute statt erregter Völkerrechtler Srebrenica II zu ertragen. Da sind mir Monsieur Sarkozys Motive ziemlich wurscht.