Schlagwort-Archive: PR

weissgarnix vs. spon

Das Leitmedium kriegt eine Nachhilfestunde von Herrn Luebberding. Resultat, diese Korrektur der SpOn-Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatte es geheißen, die OECD fordere eine Senkung der unterstützenden Sozialhilfe für Geringverdiener. Tatsächlich empfiehlt die OECD, die Sozialabgaben für Geringverdiener zu senken oder wegfallen zu lassen, um ein höheres monatliches Einkommen zu ermöglichen. In vielen Fällen würde die unterstützende Sozialhilfe dann überflüssig werden.
Der Autor des peinlichen Konglomerats bleibt leider anonym. Schade.

Fürs Erste jeden Anschein vermeiden …

Die CDU und ihre Chefin Angela Merkel wollen fürs Erste jeden Anschein vermeiden, als seien sie von der Annonce beeindruckt, mit der die Konzernchefs am Wochenende in fast allen großen Zeitungen für längere Laufzeiten und geringere Abgaben warben. Was dann nächste Woche passiert, ist freilich völlig offen.

Plutokraten und Neandertaler outen sich in offenem Brief

Allein die Liste der Unterzeichner ist geeignet, jedes Anliegen zu diskreditieren: Josef Ackermann (Deutsche Bank), Werner Wenning (Bayer), Ekkehard Schulz (Thyssen-Krupp), Eckhard Cordes (Metro), Jürgen Hambrecht (BASF), Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski, Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube, Strukturvertriebler Carsten Maschmeyer, Weich- kekskönig Werner Bahlsen, Paranoiaexperte Otto Schily und dazu noch der Verhandlungsstratege Oliver Bierhoff.
Und was haben diese Typen außer mindestens einem defekten Chromosomensatz (xy) noch gemeinsam? Genau, jetzt stehen sie allesamt auf der kulturevolutionären JPEL-Liste. Geht sterben, Jungs!