Schlagwort-Archive: Staatsbankrott

Griechenlandhilfe?

Ja, aber erst nach der NRW-Wahl: the-wallstreet-journal spekuliert zutreffend über Berlins niedere Instinkte. Zu peinlich, den Arbeiterführer seinen Bochumer Opel-Schraubern gerade jetzt erklären zu lassen, dass sie den griechischen Staatshaushalt so oder so zahlungsfähig halten müssen, um der Deutschen Bank weiteren Abschreibungsbedarf zu ersparen. Die Alternativlosigkeit stellt sich daher erst am 10. Mai ein – bis dahin ist Geschwafel.

Alles muss raus: Island

MOUNTAIN VIEW/REYKJAVIK (aud) Wie heute früh im offiziellen Google Blog veröffentlich wurde, wird der Internetriese Google den durch die Wirtschaftskrise schwer angeschlagenen skandinavischen Staat vollständig kaufen. Insider kolportieren (twsj), dass die Übernahme der Vulkanierenklave nur Vorspiel zum lang erwarteten Irlanddeal ist.

Herstellerlandsubventionierte Absatzfinanzierung

HURRA Deutschland hat seinen Anteil an den Rüstungsexporten in den letzten Jahren nahezu verdoppelt (chefarztfraulicher:beobachter berichtete bereits im April 2009). Wichtigste Kunden sind die Türkei, Südafrika und – wir hören und staunen – GRIECHENLAND. Das Land gehörte in den vergangenen fünf Jahren zu den fünf größten Rüstungskäufern der Welt. Zeit mit den Griechen zu streiken, denn es geht auch einfacher; via fellowpassenger.

Die Stunde der Dummschwätzer

Ja, da haben wir drauf gewartet. Herr Sinn fordert faktisch das Ende des Euro und die Bild-Zeitung würde gerne ein paar Inseln pfänden. Nur so zur Kenntnisnahme: Sollten Deutschland und Frankreich sich nicht zu aktiver Hilfe für die Griechen durchringen, ist das nicht nur der Anfang vom Ende der Währungsunion, dann steht auch die EU zur Disposition. Das weiß Frau Merkel. Tatsächlich geht es nur um die dezente Verpackung des Bail-out. Alles andere wäre Irrsinn – aber den sind wir ja schon gewohnt.