Schlagwort-Archive: Thilo Sarrazin

exportindustriell gehirngewaschen

«Selbst wenn Deutschland die Binnennachfrage durch Lohnerhöhungen ankurbeln würde, wie von der französischen Finanzministerin Christine Lagarde gefordert, sei ihrem Land damit nicht geholfen.» Auf die minder originelle Idee, dass die Steigerung der Massenkaufkraft den eigenen Landsleuten nützlich sein könnte, kommen Herr Sarrazin et al. schon gar nicht mehr. Übrigens vermehren sich die einheimischen Nützlinge unter guten Aufzucht- bedingungen auch viel erfolgreicher als die privaten Rentenversicherer, ehrlich Thilo.
[Extinktion nennt man in den behavioristischen Lerntheorien einen Lernprozess, nach dem die bedingte bzw. instrumentelle Reaktion nicht mehr gezeigt wird. Dabei handelt es sich weder um Vergessen, noch um Verlernen, sondern um ein zusätzliches Lernen, das die Wirkung des bedingten Reizes vorübergehend und kontextabhängig außer Kraft setzt. Ach so.]

Konsistente Idiokratie XXIX (Rassen- und Mentalhygiene)

«Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer», meint Thilo Sarrazin, denn Zuwanderer aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika wiesen weniger Bildung auf als Migranten aus anderen Ländern.
Was Thilo nicht erwähnt, ist die Tatsache, dass gerade Typen wie er die negative Migrantenselektion begünstigen. Es stellt sich schließlich die Frage, wie doof man eigentlich sein muss, um als Angehöriger oben genannter Ethnien ausgerechnet in Sozialdarwins Deutschland einzuwandern?
Und weiter fragt man sich, warum das der Herr Sarrazin beklagt, wo er doch nur durch die Blödheit anderer Leute in Amt und Würden geraten konnte? – Und ob er das überhaupt weis, der gute Mann? Rätsel über Rätsel, auf ewig ungelöst.
[Idiokratie – die Doko-Soap]

Von Europa nach Dystopia mit Kohls Mädchen

Miss Europe oder Frau Germania? Mit ihrem Euro-Krisen-Management hat die Kanzlerin die EU-Partner endlich gegen Deutschland aufgebracht. Innenpolitischer Machterhalt hat immer Priorität vor europäischer Integration. Und weil zu allem Überfluss an Unverstand und Kleinstgeisterei auch noch der Meister Sarrazin seinen Senf abgeben darf, könnte es ja wirklich klappen – mit der DM-II. Vorher gibt’s aber noch den Universalbankrott inklusive Währungsreform. Versprochen.

Sozialdarwinismus light

Jean-Baptiste de Lamarck vermutete im 19. Jahrhundert, dass Organismen Eigenschaften an ihre Nachkommen vererben könnten, die sie während ihres Lebens erworben haben. Eigenwillige Interpretationen der Epigenetik lassen diese Idee heute zumindest wieder denkbar erscheinen. Um die Zahl der Schwangerschaften bei Hartz-IV-Empfängerinnen zu reduzieren, wollen Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern daher eine Bundesratsinitiative vorantreiben: Gratis-Kondome für Hartz-IV-Empfänger
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Herr Sarrazin oder Heinsohn nach Zwangssterilisation ruft. Schließlich kann man Aussterben ja wohl kaum alleine dem guten Willen der Auszusterbenden überlassen.

Thilo nuschelt und stottert und « … äh also, ähm … ja.»

Sprachbehinderte Kinder werden oft gehänselt. Sie reagieren ihre Frustration dann an Schwächeren (Insekten, Goldfische, Frösche usw.) ab. Wenn der Kompensationsbedarf bis ins reife Mannesalter reicht, müssen schließlich Hartz-VI’ler und am Ende sogar die bemitleidenswerte Frau Merkel herhalten. Logopädischer Befund; via handelsblatt- videointerview.
[Ich wusste doch nicht, wie unsicher und verstört Herr Sarrazin heute noch ist. Ich entschuldige mich daher für’s Dauer-Bashing. Sorry, Thilo.]