Schlagwort-Archive: USA

#Konsistente Idiokratie LXXVI (Minimalinvasiver chirurgischer Präzisionsschlag, jetzt auch mit tollem Bildmaterial)

SYRIEN +++ Das Barzeh-Forschungszentrum nahe Damaskus wurde nach US-Angaben nicht nur von 57 Tomahawk-Marschflugkörpern (450 Kilogramm Sprengstoff je Flugkörper zu einem Stückpreis von etwa 800.000 US-Dollar), sondern auch noch von 19 Luft-Boden-Raketen des Typs AGM-158 JASSM (104 Kilogramm Sprengstoff je Flugkörper zum Schnäppchenpreis von nur 400.000 US-Dollar je Waffe) getroffen.
In Summe wurden also 27,62 metrische Tonnen Sprengstoff im Gesamtpreis von geschätzten 53,2 Millionen US-Dollar auf einen zweistöckigen Gebäudekomplex verschossen, der noch im September 2017 von der OPCW als chemiewaffenfrei attestiert wurde.
Na klar, das erscheint  nicht nur Norbert Röttgen plausibel.
UPDATE (25.04. 2018): Smartest Missiles ever en detail, screenshots via  southfront

Primärquelle: Ministry of Defence of the Russian Federation
Ob wir das jemals in den Qualitätsmedien zu sehen bekommen? Nö, denn das Pentagon bemängelte gestern noch via CNBC das Fehlen von Bildbeweisen: „… On the Tomahawk, we have seen no proof, other than statements made to Russian state-owned media,..“ 
[Quod erat demonstrandum oder so … Idiokratie – die Doko-Soap]

#Im Internet gestorben: US-Drohne RQ-170 Sentinel

+++ Im Mai 2011 wurde das Datennetz von Lockheed Martin angegriffen. Na, und wer liefert die Zylonen-Drohnen im retrofuturistischen Nazi-Design inklusive Software? Genau.
By the way: In Afghanistan stürzen die alliierten Hubschrauber auch immer nur wegen Wartungsmängeln vom Himmel.

#Obama will Reich Gottes aufschieben

WASHINGTON +++ US-Präsident Obama bittet um Aufschub des Weltuntergangs. Ein unglaublicher Vorgang: Für immerhin 79 Prozent seiner Landsleute ist die Bibel schließlich kein Märchenbuch – und eine willkürliche Prokrastination der Apokalypse würde den Beginn des Himmelreichs völlig unnötig verzögern. 2.000 Jahre Wartezeit waren wirklich lange genung. Offenbarungseid jetzt!

US-demokratische Wirtschaftskompetenz

WASHINGTON Barack Obama hat William Daley, einen Ex-Manager von JP Morgan Chase, zu seinem neuen Stabschef ernannt. Kurz darauf warnt Finanzminister Timothy Geithner den Kongress vor einer möglichen Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten.
Ein Zusammenhang ist selbstverständlich ebenso offensichtlich wie abwegig.