Schlagwort-Archive: Mathias Döpfner

Springer-Verlag: Döpfner plant Downshifting (Schrumpfung)

Springer testet alsbald kostenpflichtige Inhalte im Internet und besser noch: In zehn Jahren sollen digitale Bezahlinhalte 50 Prozent des Gesamtumsatzes erbringen (Kai übt schon). Wie der Springer-Vorstandschef den Abverkauf seiner Holzmedien in nur einer Dekade soweit abzusenken gedenkt, lässt er zwar noch offen, aber alleine der Vorsatz findet meinen Applaus. Bravo, Mathias; via heise.

Letztes Gefecht in der Hybrid-Realität

«Die Theorie, dass es einen freien Zugang zu Informationen geben soll, gehört zum Absurdesten, was ich jemals gehört habe.» Als Web-Kommunismus bezeichnete der Axel-Springer-Vorstandschef die digitale Amateur-Kultur auf dem MMF 2009. Mathias Döpfner und Arianna Huffington im Gespräch mit Christine Ockren: Weiterlesen