Schlagwort-Archive: Naomi Klein

Bürgerkriegserklärung

Dem Katastrophen-Kapitalismus sei’s gedankt – jetzt können endlich zwei zentrale Projekte der neokonservativen Agenda realisiert werden: der Arbeitsdienst und das Ghetto.
Derweil profitiert Deutschland von der Euro-Krise und auch die Staatseinnahmen wachsen. Die soziale Zersetzung der Republik erfolgt also mit bösem Vorsatz. Ihre Motive sind pathologisch: Durch öffentliche Deklassierung möglichst vieler Artgenossen soll der krankhafte Narzissmus einer degenerierten Elite befriedigt weren.
By the way: Thomas Hobbes postulierte das Naturrecht auf Selbstverteidigung. Sie erfolgt aus einem mechanistischen Affekt, ist vehement und frei von jeder artifiziellen Moral.

Der Markt macht’s

Unsere AKW-Rendite-Pächter sollten sich vorsehen. Gesellschaftlich unerwünschtes Handeln kann ökonomisch suizidal wirken. Organisierter Boykott hat eine andere Qualität als ein paar demonstrierende Ökos am Stacheldrahtverhau. Zwei ermutigende Beispiele für freie Marktentmachtung: Weiterlesen